Rechtsschutz / Haftpflicht

Rechtsschutz (zur Durchsetzung von berechtigten Ansprüche)

meistens in Paket-Angebote mit folgenden Bausteinen (mit / ohne Selbstbehalt)

  • Privatrechtschutz
  • Berufsrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Wohnrechtsschutz (für Mieter und Hausbesitzer)
  • Vermieterrechtsschutz

Achtung: Bau, Kauf und Verkauf von Immobilien sind grundsätzlich ausgeschlossen

 

 

Haftpflicht (zur Abwehr ungerechtfertigten Forderungen)

Berufshaftpflicht

Meistens als Ergänzung zu den gesetzlich verpflichtende Berufshaftpficht (über Kammer-Gruppenverträge). Deckung ist aufgeteilt nach Berufsgruppen (Ärzte, Rechtsanwälte, Notare, usw.. bzw. Tätigkeiten Hotellerie, Vereine, Land- und Forstwirtschaft, Schulen, usw…)

 

 

Privathaftpflicht

Die Privathaftpflichtversicherung bewahrt davor, aus dem Privatvermögen Schadenersatz und Schmerzensgeld zahlen zu müssen. Sollte es zu einer gerichtlichen Klärung der Schuldfrage kommen, können auch Rechtsbeistand und die Prozesskosten getragen werden

Die private Haftpflichtversicherung bietet Schutz bei Personenschäden, Sachschäden und eventuell daraus resultierenden Vermögensschäden:

  • Personenschäden
    Personenschäden sind alle Schäden, bei denen durch Ihr Verschulden Personen verletzt werden, denkbar z.B. beim Sport.
  • Sachschäden
    Wenn Dinge durch Ihr Verschulden beschädigt oder zerstört werden, spricht man von einem Sachschaden. Ein Beispiel: Sie besuchen Freunde und verbrennen mit Ihrer Zigarette Sofa oder Teppich. Achtung: Schäden an geliehenen oder gemieteten Sachen sowie Tätigkeitsschäden sind ausgeschlossen

Die Privathaftpflicht gilt übrigens nicht bei Schäden, die als Kfz-Lenker verursacht wird. Dafür muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.